1420 Tage ohne königlichen Hofstaat - St. Lambertus-und Junggesellen- Bruderschaft e.V. Kaldenkirchen von 1597/1791

Die St. Lambertus & Junggesellen-Bruderschaft e.V. Kaldenkirchen von 1597 / 1791 stellt sich vor.
Direkt zum Seiteninhalt
St. Lambertus & Junggesellen Bruderschaft 1420 Tage ohne königlichen Hofstaat

Es erscheint einem fast wie eine Ewigkeit, nach 2 Jahren andauernder Pandemie und der Betroffenheit über die Ereignisse, die gerade auf dieser Welt passieren, nun wieder in die Planungen für einen Vogelschuss einzusteigen und damit den Grundstein für ein Schützenfest zu legen. Dass sich das Schützenwesen für neue Ideen öffnen muss, haben wir schon 2020 erkannt. Die neuen Planungen haben wir aber aus den oben genannten Gründen nicht in die Tat umsetzen können, zum Bedauern vieler Schützen. Der traditionelle Ablauf vom Königsschießen mit anschließendem Krönungsball in einem Festsaal, wo die Schützen unter sich feiern, wird nicht weiterverfolgt. Neben unserer Bruderschaft gibt es in Kaldenkirchen eine Schützengesellschaft, mit der wir in enger Verbundenheit stehen und jedes Jahr gemeinsam unsere Schützenfeste feiern. Schützen wollen nicht unter Schützen bleiben, sondern sie möchten alle aus ihrem Umfeld wie Familie, Freunde, Kollegen, Verwandte & Bekannte an der Freude zum Brauchtum teilhaben lassen; im besten Falle sogar weitere Mitglieder für den Gedanken, um Glaube- Sitte- Heimat gewinnen. Somit haben wir Tradition mit einer Schützenparty für Jedermann in Fusion bringen können. Für die Jugend haben wir eine Hüpfburg, Lichtgewehr-Schießen, Kinderschminken, Bobbycar- Parkour und viele weitere Attraktionen geboten. Neben der reich gedeckten Kaffeetafel, einem Grillstand, einem Bierwagen und einer Cocktail-Bar war für jeden etwas dabei. Was dabei nicht unerwähnt bleiben sollte, ist die Tatsache, dass sich der gesamte Vorstand in den letzten 6 Monaten neuformiert hat und dadurch eine enorme Bereitschaft aller Mitglieder zu spüren war in der Planung und Umsetzung aller Ideen. Die Beteiligung durch die Bevölkerung hat unsere Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen und damit gezeigt, dass wir mit dem neuen Konzept einen guten Start für das Schützenjahr 2022 gefunden haben.
Nach 1420 Tagen ohne königliche Regentschaft haben wir am 30. April 2022, im Pfarrgarten, unter Beteiligung der Schützengesellschaft Kaldenkirchen-Bruch bei strahlendem Sonnenschein zum Königsschießen geladen.
Nach ca. 2 Stunden und 223 Schüssen erlangt Dirk van Deursen, im Amt des 1. Brudermeisters, die Königswürde und ernennt
Frank Leven, 1. Schriftführer und Michael Thönissen, 1. Zugoffizier der Gardeoffiziere, zu seinen Ministern.
Damit sind alle Voraussetzungen für eine schönes Schützenfest vom 02.09. bis 06.09.2022 erfüllt. Es war sehr schön anzusehen mit so vielen Menschen im Freien endlich wieder Gemeinschaft bis in die frühen Morgenstunden zu leben.

Wir freuen uns auf das bevorstehende Schützenfest.
Folgen Sie uns
Zurück zum Seiteninhalt